How to make your narrative essay noteworthy? Our many years of experience helped us to find the answer. enter online with us and you'll get Asien  

   

custom essay meister prices http://creatica.com.mx/academic-writing-for-graduate-students-swales-and-feak-pdf/s College Application Essay Com customs essays services english essay terrorism Afrika  

   

go to site - All sorts of academic writings & custom papers. put out a little time and money to receive the paper you could not even dream about leave Indien Rundreisen  

   

 

 

essays in english Writing watch pay to get math homework done literature review writers uk Tag 1 Anreise Frankfurt am Main – Delhi

Sie reisen in Eigenregie innerhalb Deutschlands zum Flughafen Frankfurt am Main an.

Am Abend starten Sie mit Air India im Direktflug nach Neu Delhi.

 

Umi Dissertations - All sorts of academic writings & custom essays. commit your task to us and we will do our best for you Instead of wasting time in Tag 2 – Ankunft in Delhi

Sie erreichen am Morgen den Flughafen in Neu Delhi und werden auch bereits freudig erwartet und empfangen.

Nach dem Transfer zum Hotel erfolgt nach einer kurzen Erfrischungspause das Briefing zum Ablauf Ihrer  Indienreise. Sie haben ausgiebig Gelegenheit noch einmal alle Einzelheiten auf Ihrer Indienreise mit Ihrem Reiseleiter zu besprechen.

Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen den wunderschönen Lido Garden unweit Ihrer Unterkunft. Eine wunderschöne gepflegte Gartenanlage, Beeindruckend sind auch die Gedenkstätten von Indira Gandhi sowie Mahatma Gandhi oder der Akshardham Tempel. Oder sprechen Sie Ihren Reiseleiter an und lassen sich nach Ihren Wünschen etwas empfehlen.

Sie übernachten im sehr angenehmen Hotel Colonel´s Retreat in Neu Delhi.

 

Hire a website content writer from a trusted website http://favourmag.com/?best-custom-essays to write engaging and exciting content for your website or blog. Tag 3 – Delhi

Nach dem Frühstuck besichtigen Sie Old Delhi. Sie starten mit dem Besuch der Jama Masjid, der Freitagsmoschee – die größte Moschee Indiens und eine der größten der Welt. Sie besuchen außerdem das großartige Red Fort. Am Chandi Chowk, dem quirligen Herzen Old Delhis, besteigen Sie eine Fahrrad-Rikscha und genießen die Sehenswürdigkeiten. Sie tauchen ein in die Klänge und die Atmosphäre der geschäftigen Straßen und ihren bezaubernden kleinen Geschäften.

Am Nachmittag steht die Besichtigung New Delhis auf Ihrem Programm. Vorbei an den stattlichen kolonialen Bauten der Britischen Ära mit dem Präsidentenpalast und dem Indian Gate als Wahrzeichen für die Unabhängigkeit Indiens, besuchen Sie das UNESCO Kulturerbe Humayun´s Grabmal aus der Mogul Ära sowie das einst weltgrößte Minarett Qutb Minar.

Sie übernachten erneut im Hotel Colonel´s Retreat in Neu Delhi.

 

Dissertation Service Uk 2010 393 - Free ebook download as PDF File (.pdf), Text File (.txt) or read book online for free. Tag 4 Delhi – Udaipur

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und fliegen nach Udaipur.

Sie erreichen Udaipur am frühen Nachmittag. Sie übernachten zwei Nächte im Devra House, einem komfortablen Appartement etwa zehn Minuten entfernt von Udaipur im Stil eines kolonialen Bauernhauses mit dem Fokus auf eine natürlich organische Lebensweise. Dieser ländliche Rückzugsort ist ein großartiger Ort, um fern der belebten Straßen auch für ein paar Tage in atemberaubender Landschaft und fantastischem Blick auf die Stadt zu verweilen. Das Anwesen liegt auf einem Hügel inmitten der malerischen Aravali Berglandschaft mit einem traumhaften Blick auf die Berge, die Felder und Wälder sowie auf den Stadtpalst und dem prachtvollen Lake Palace Hotel auf dem Pichola See.

Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, können Sie den Rest des Tages in dieser friedlichen Oase fern von jedem hektischen Treiben einfach entspannen. Sie können natürlich auch Ihre freie Zeit nutzen, um in etwa fünfzehn Minuten das Stadtzentrum von Udaipur zu erreichen für einen schönen Spaziergang durch die „Stadt der Seen“. Lasen Sie sich einfach in einem Tuck-Tuck zu einem der wunderschönen gepflegten Gärten fahren und genießen Sie einige schöne Momente, oder Sie gehen am Wasser entlang und setzen sich in ein bezaubernd am Wasser gelegenes Café und genießen die Szenerie der Stadt.

Udaipur ist eine ruhige Wüstenstadt an den Ufern des Pichola Sees, gegründet von Maharana Udai Singh im 16. Jahrhundert.

Diese romantische Stadt, umgeben von den hohen Arravali Bergen, hat sich über Jahre zu einer traditionellen, wunderschönen und charakterlichen Rajputenstadt entwickelt. Sie ist berühmt für ihre Gärten und sie umgebenen Seenlandschaft sowie für den herrlichen weißen Marmor-Palast auf einer Insel im Pichola See. Es war der ehemalige Palast der Maharana und nun eines der glamourösesten Hotels in Indien.

 

source site - Use this service to receive your profound thesis delivered on time Proposals, essays & research papers of best quality. Stop Tag 5 Udaipur

Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Besichtigung der Stadt der Seen. Sie besuchen den majestätischen Stadtpalast, den beeindruckenden Jagdish Tempel, die schönen Gartenanlagen und fahren durch die umliegende Seenlandschaft. Der riesige Stadtpalast am Ufer des Sees ist der wohl atemberaubendste Palastkomplex in Indien. Er dominiert die ganze Altstadt. Von seinen Balkonen und Türmen erlaubt er jedem Besucher eine unglaubliche Aussicht auf die Altstadt sowie auf den Pichola See und dem märchenhaften Lake Palace Hotel.

Am Nachmittag genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem Pichola See vorbei an dem berühmten Lake Palace Hotel und dem  Jag Mandir, einem weiteren Palast auf einer Insel .

Sie übernachten wiederum im Appartement Devra House.

 

http://www.praphas.com/?research-paper-xenophobia Assignment writing help service and Write my Assignments essay writing Help Write my Assignments Introduction We are a UK based expert Tag 6 Udaipur – Jhadol

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Jhadol, einem beschaulichen kleinen Ort inmitten einer wunderschönen Landschaft. Sie erreichen das Jhadol Safari Resort nach etwa einer Stunde auf einer Panoramastraße vorbei an sanften Hügeln, durch dichten Wäldern reich an Flora und Fauna, vorbei an Feldern und Stammesdörfern der Bhil, des zweitstärksten Volkes unter über 420 indigenen Stämmen in Indien.

Das Jhadol Safari Resort bietet Ihnen eine ruhige komfortable Unterkunft, malerisch gelegen an einem See mit einem traumhaften Blick auf die umliegenden Berge – ein idealer Ort für Naturliebhaber mit einer bezaubernden Ruhe; idyllisch abgelegen und ohne jede Hektik. Es gibt kaum einen schöneren Ort, um inmitten einer traumhaften Natur einfach die Seele baumeln und den Geist zur Ruhe kommen zu lassen. Eine wunderschöne Berglandschaft und üppige grüne Täler erstrecken sich um das Resort mit einer unglaublichen Artenvielfalt, die Luft wird erfüllt vom süßlichen betörenden Duft der Mahua Bäume…

Am Nachmittag besuchen Sie Dörfer des  Stammesvolkes der Bhil und erleben hautnah Kultur und Alltagsleben dieses faszinierenden indigenen Stammes. Tauschen Sie sich aus mit den Einheimischen und lernen Sie mehr von ihren Gebräuchen. Vielleicht erleben Sie einen traditionellen Wettkampf im Bogenschießen zwischen Vertretern verschiedener Stämme.

 

college application essays on leadership Dissertation And Thesis Online Uk best homework help online integrity definition essay Tag 7 Jhadol

Nach dem Frühstück wandern Sie auf malerischen Pfaden durch die Landschaft und begeben sich auf eine spannende Vogelbeobachtungstour, begleitet von einem Experten.

Diese Gegend ist ein von Touristen noch unentdecktes grünes Juwel im Wüstenstaat Rajasthan. Diese Oase ist in den Ausläufern der Aravalis Berge am Ufer eines herrlichen Sees gelegen. Eine friedliche Ruhe umgibt diesen wunderbaren Ort.

Sie übernachten wieder im Jhadol Safari Resort.

 

Tag 8 Jhadol – Siana

Nach dem Frühstück fahren Sie etwa zweieinhalb Stunden nach Siana, einem kleinen Dorf im Südwesten von Rajasthan am Rande der Wüste Thar.

Die Umgebung von Siana ist dramatisch schön. Die Sanddünen der Wüste Thar grenzen hier an die Aravali Berge mit ihren hohen Felsklippen und fantastisch geformten Felsen und die Heimat von unzähligen Wildtierarten – darunter der scheue Leopard, Schakale, der indische Fuchs und einer enormen Vogelvielfalt.

Genießen Sie einen herzlichen Einblick in diese unberührte ländliche Seite Rajasthans

Sie übernachten im Siana Garden Cottages, einem sehr komfortablen und charmanten kleinen Hotel im wenig besuchten südwestlichen Gebiet von Rajasthan nahe dem Bundesstaat Gujarat. Ihr Gastgeber ist ein wahrer Naturenthusiast und lädt Sie ein, auf fantastischen Safaris mit dem Jeep unter anderen dem scheuen Leoparden zu begegnen. Sie besuchen außerdem die faszinierenden Nomaden- und ländlich niedergelassen und Stämme, die das Gebiet bewohnen. Die Stämme leben in kleinen Dörfern und praktizieren ihre Schafzucht und Landwirtschaft wie seit Jahrhunderten. Sie haben die wunderbare Gelegenheit, das Leben dieser farbenfrohen und liebenswerten sowie gastfreundlichen Menschen aus nächster Nähe kennen zu lernen.

Siana bietet Ihnen einen wunderbaren Aufenthalt inmitten der Idylle dieser unbelasteten Natur. Sie können ausgiebige Spaziergänge in der Natur unternehmen und dabei unzählige Vogelarten beobachten. Weiter werden Jeep Safaris und Pferdetouren organisiert.

 

Tag 9 Siana

Nach einem zeitigen Frühstück unternehmen Sie eine Jeepsafari zu den umliegenden Stammesdörfern. Sie erhalten wieder einen wunderbaren Einblick in das faszinierende unberührte ländliche Rajasthan.

Sie genießen Ihr Mittagessen in Ihrem Hotel.

Am Nachmittag brechen Sie zu einer erneuten Jeepsafari in diese traumhafte Landschaft auf mit einer sehr guten Chance, einem Leoparden zu begegnen.

Sie übernachten wieder im Hotel Siana Garden Cottages.

 

Tag 10 Siana – Sardargarh

Nach dem Frühstück fahren Sie etwa dreieinhalb Stunden nach Sardargarh.

Sardargarh ist eine der großartigsten Festungen in Rajasthan gut neunzig Kilometer nördlich von Udaipur. Erbaut wurde die Festung zwischen 1738 und 1743. Majestätisch thront die Festung auf einem Felsen hoch oberhalb des verträumten ländlichen Dorfes Lawa.

Sardargarh wurde zu einem exklusiven Hotel umgewandelt. Sie verbringen die nächste Nacht in diesem wunderbaren Hotel und werden sich selbst wie der Maharadscha oder die Maharani fühlen.

 

Tag 11 Sardargarh – Chittorgarh – Bundi

Nach dem Frühstück fahren Sie etwa vier Stunden nach Bundi. Unterwegs besuchen Sie Chittorgarh, die größte Festungsanlage in Rajasthan. Die Festung wurde auf einem Hügel erbaut und umfasst eine Fläche von etwa siebenhundert Hektar.  Ausgrabungen zufolge war der Ort bereits im ersten Jahrtausend besiedelt.

Bundi ist ein idyllischer verträumter Ort unterhalb der atemberaubenden Festung Chatter Mahal an den nördlichen Ausläufern der Aravali Berge.

Nachdem Sie Ihr Hotelzimmer bezogen haben besuchen Sie diesen eindrucksvollen Palast. Berühmt sind seine prachtvollen Wandmalereien.

 

Tag 12 Bundi - Ranthambore

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie etwa zwei Stunden nach Ranthambore, Rajasthans berühmtem Naturschutzpark. Auf etwa vierhundert Quadratkilometern inmitten einer malerischen Berglandschaft bieten die trockenen Laubwälder und weite Graslandschaften einen perfekten Lebensraum für Tiger viele weitere Säugetierarten. Auf einem hohen Felsen thront die alte Ranthambore Festung aus dem zehnten Jahrhundert, sogleich Namensgeberin für den Nationalpark.  Die Region um den Nationalpark war früher das favorisierte Jagdrevier der Maharadschas von Jaipur.

1973 wurde der Nationalpark in das „Projekt Tiger“ mit aufgenommen. Das von der indischen Regierung geschaffene Projekt Tiger ins Leben gerufen, um die stark gefährdete Tigerpopulation zu schützen und deren Lebensraum zu garantieren und auszubauen. 1980 erhielt das Schutzgebiet den Status eines Nationalparks. Der Tiger ist natürlich die Hauptattraktion im Schutzgebiet. Aber auch Leoparden, Streifenhyänen, Lippenbären und verschiedene Hirsch- und Antilopenarten sind hier beheimatet.

Sie erreichen zur Mittagszeit Ihr komfortables Hotel Khem Vilas. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Erfrischungspause starten Sie am frühen Nachmittag Ihre erste spannende Safari im Nationalpark.

 

Tag 13 Ranthambore

Heute starten Sie bereits vor dem Frühstück bei Sonnenaufgang mit der Safari durch das Ranthambore Schutzgebiet.

Sie kommen gegen elf zu Ihrem Hotel zum Frühstücken zurück. Der weitere Vormittag bleibt Ihnen zu entspannen.

Am Nachmittag starten Sie eine weitere spannende Safari in den Nationalpark.

 

Tag 14 Ranthambore – Ramathra Fort

Heute früh starten Sie erneut eine Safari gegen halb sechs. Sie haben eine wunderbare Gelegenheit, den wildlebenden Tieren während der angenehmeren kühleren Morgenstunden zu begegnen.

Nach Ihrer Safari am frühen Morgen genießen Sie Ihr Frühstück und fahren etwa zwei Stunden zum Ramathra Fort. Die Anfahrt ist ein wenig holprig. Aber Sie erwartet eine weitere wunderbare Erfahrung.

Das Ramathra Fort ist eine Jahrhunderte alte Festung, friedlich und abgelegen in einer traumhaften ländlichen Gegend des Daang Plateaus.   Majestätisch thront sie auf einem Hügel über dem Kalisil Flusstal. Der Kalisil Fluss wurde zu einem idyllischen See aufgestaut und hat sich zu einem Paradies für Zugvögel entwickelt.  

Die Festung wird noch immer von den Nachfahren des Gründers geführt und wurde zu einem exklusiven Hotel umgestaltet. Es bietet komfortable Zimmer sowie wunderbare Luxuszelte mit allen Annehmlichkeiten. Sie können von Ihrem Zimmer einen schönen Blick über die Täler und Felder und den See genießen. Auch ist der tolle Sonnenuntergang schön vom Fort aus zu beobachten. Sie fühlen sich in die Vergangenheit zurück versetzt und genießen Ihren Aufenthalt stilvoll wie eine Maharani oder ein Maharadscha. Genießen Sie magische Momente bei Nacht bei Kerzenlicht, die Rufe der Hyänen und Schakale in der Ferne, die Grillen in der friedlichen Nacht und einen fantastischen Sternenhimmel.

Die Gastgeber sind sehr zuvorkommend und sehr naturverbunden. Kulinarisch werden Sie verwöhnt mit traditionellen Familienrezepten mit lokal gezüchteten Lebensmitteln.

Sie sind zu einer Fahrt mit dem Ruderboot auf dem See eingeladen. Es ist friedlich und malerisch mit atemberaubendem Blick auf den Sonnenuntergang und reich an Vogelleben

 

Tag 15 Ramathra Fort

Nach dem Frühstück wandern Sie zum naheliegenden Ort Ramathra, einem verträumten kleinen  Dorf von Bauern und Viehzüchtern. Ihr Besuch im Dort wird eine besondere Erfahrung. Sie begegnen gastfreundlichen und charmanten Bewohnern, die sich freuen, Sie zu sich einzuladen und Ihnen ihren Alltag näher zu bringen. Begeistert interessieren sich die Dorfbewohner sehr dafür, viel über Familie und Heimat ihrer Gäste zu erfahren. Der Besuch der örtlichen Schule ist auch ein besonderes Highlight. Die Gesichter der Schüler erstrahlen vor Freude und Stolz und Sie werden herzlich willkommen geheißen.

 Von den unzähligen religiösen Schreinen lohnen der Ganesh und der Shiva Tempel einen Besuch, um viel über den religiösen Alltag zu erfahren. So ist die Shiva Statue aus weißem Marmor ein Meisterwerk der Handwerkskunst aus dem achtzehnten Jahrhundert.

Sie können nach dem Mittagessen den Nachmittag nutzen für eine spannende Vogelbeobachtung. Die Umgebung lädt ein zu wunderbaren  Spaziergängen mit ausgezeichneten Ausblicken. Vogelbeobachtungen sind sehr lohnenswert am See oder bei den Sümpfen unterhalb der Festung oder auf dem Weg zum Dorf.

Am späten Nachmittag starten Sie eine spannende Safari zum nahegelegenen Kaila Devi Nationalpark. Sie fahren über das Daang Plateau, das sich über viele Hundert Quadratkilometer ausdehnt, vorbei an vielen beeindruckenden Schluchten. Bis vor kurzem streiften durchstreiften noch Tiger dieses Gebiet.

Sie begegnen verschieden interessanten Hirsch- und Antilopenarten, Wölfen, Schakalen, Hyänen und mit ein wenig Glück auch einem wilden Bären oder Leoparden.

 

Tag 16 Ramathra – Bharatpur

Nach dem Frühstück fahren Sie etwa drei Stunden nach Bharatpur.

Sobald Sie Ihr Zimmer bezogen haben und sich eine kleine Erfrischung gegönnt haben besuchen Sie den Keoladeo Nationalpark mit einer Fahrrad Rikscha.

Hier leben über dreihundertfünfzig Vogelarten in den Wäldern und an den flachen Seen des etwa neunundzwanzig Quadratkilometer großen Schutzgebietes. Etwa ein Drittel von den Vogelarten sind Zugvögel, die hier überwintern bevor sie zurück zu ihren weit entfernten Brutplätzen in zum Beispiel Sibirien oder Zentral Asien fliegen.

Im späten neunzehnten Jahrhundert hat der Maharadscha von Bharatpur dieses wichtige Schutzgebiet gegründet. Er erkannte das Potential dieses Naturschauspiels und ergänzte die Wasserversorgung, indem er das Wasser aus einem nahegelegenen Bewässerungskanal umleitete. Er errichtete auch kleine Dämme und Deiche. Nach ein paar Jahren blühte das neue Ökosystem sichtig auf und wurde die neue Heimat tausender Wasservögel. Der Maharadscha feierte seinen Erfolg mit extravaganten Jagden für die fürstlichen Würdenträger Indiens.

Sie übernachten im komfortablen Heritage Hotel Laxmi Vilas Palace.

 

Tag 17 Bharatpur – Fatehpur Sikri – Agra

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Agra. Unterwegs besuchen Sie Fatehpur Sikri. Diese außergewöhnliche Stadt wurde vom mächtigen Großmogul Akbar zwischen 1569 und 1574 erbaut. Er gilt als einer der bedeutendsten Herrscher in der Geschichte des Landes. Fatehpur Sikri wurde 1571 die Hauptstadt des damaligen Mogulreiches und wurde aber bereits 1585 wieder verlassen. Die unzureichende Wasserversorgung der Stadt, sowie die strategisch bessere Lage in Lahore waren wohl ausschlaggebend. In den vierzehn Jahren übertraf Fathepur Sikri sogar London in Größe und Bevölkerung. Die Baudenkmäler der Stadt sind heute noch atemberaubend. Die Besucher fühlen sich um Jahrhunderte zurück versetzt in die glorreiche Zeit der Stadt. Fathepur Sikri wurde in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe der Menschheit.

Anschließend fahren Sie weiter nach Agra.

Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in Agra. Im Anschluss besuchen Sie das Taj Mahal, das weltberühmte Denkmal der Liebe. Über zwanzig Jahre hat eine unglaubliche Zahl von über zwanzigtausend Arbeitern an dem Monument Tag und Nacht gearbeitet.

 

Tag 18 Agra – Delhi

Nach dem Frühstück besuchen Sie das ebenso spektakuläre Rote Fort, das von drei Generationen von Mogulherrschern zwischen 1565 und 1573 erbaut wurde.

Am Nachmittag fahren Sie etwa fünf Stunden zurück nach Delhi.

Sie erreichen Ihr Hotel in Delhi am Abend. Nach einer kurzen Erfrischungspause treffen Sie sich zu einem Abschiedsessen und lassen die ereignisreichen Wochen noch einmal Revue passieren.

 

Tag 19 Abreise

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gefahren und fliegen mit Air India im Direktflug zurück nach Frankfurt am Main.

Hinter Ihnen liegt eine fantastische Indienreise mit unzähligen einzigartigen Eindrücken. Sie haben Rajasthan kennen gelernt fernab der abgetretenen Touristenwege – einzigartige Naturwunder, bezaubernde Menschen abgerundet mit atemberaubenden kulturellen Highlights.

   
© Mandib