leeres_bild.png

Asien  

   

Afrika  

   

Das "Goldene Land" ist mit zahlreichen buddhistischen Strukturen und Bildern geschmückt. Myanmar  ist eines der weltweit geheimnisvollsten und am wenigsten besuchten Länder.

Dieses buddhistische Land ist mit seinen sonnenverwöhnten kilometerlangen Sandstränden ein ideales Reiseziel für einen Erholungsurlaub. Reisende können in malerischen Landschaften eintauchen oder sich in eine Fülle von Geschichte und reicher Kultur vertiefen.

Dieses heilige Land ist durchdrungen von wunderbar malerischen Köstlichkeiten Asiens, die sonst in ihrer faszinierenden Reinheit und Ursprünglichkeit nur selten zu finden sind.

Das Land ist reich an jungfräulichen Dschungeln, herrlichen Bergen, weitläufigen unberührten Küsten - gekoppelt mit einem reichen glorreichen Erbe aus 2000 Jahren. Spektakuläre Monumente und alte Städte zeugen von einer lebendigen Kultur, welche noch heute die Heimat ist von 135 verschiedenen ethnischen Gruppen.

Ob Sie mit einem Schiff den mächtigen Ayeyarwaddy Fluss befahren, die atemberaubende antike Stadt Bagan von oben mit einem Heißluftballon bestaunen oder auf dem Rücken eines Elefanten nach dem seltenen Tiger Ausschau halten, Bergwanderungen oder Raftingtouren entfernt der populären Reiserouten im Norden des Landes oder die weltklasse Tauchgebiete im südlichen Mergui Archipel - das erstaunliche Land bietet stets jedem Reisenden das Gefühl von Abenteuer.

Myanmar heißt jeden Reisegast herzlich willkommen.

Yangon ist die kosmopolitische Hauptstadt und das Tor zu Myanmar. Die Stadt ist berühmt für ihre üppigen tropischen Bäume, die schattigen Parks und schönen Seen. Sie wird auch als "Gartenstadt des Ostens" genannt. Sie wurde von König Alaungpaya auf dem Gebiet einer kleinen Siedlung namens Dagon gegründet, als er Myanmar 1755 eroberte. Der Name Yangon bedeutet "Endedes Krieges". Die Stadt besitzt noch heute ihren kolonialen Charme aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert.

Hoch über der Stadt thront die atemberaubende goldene Shwedagon Pagode - eines der schönsten und wertvollsten Schätze des Landes und ein wahrhaftig heiliger Ort, der jeden Besucher in seinen spirituellen Bann zieht.

 

   
© Mandib