leeres_bild.png

Asien  

   

Afrika  

   

 

 








      



-
-

-
-






      


-
-





      


-
-





      


-
-



Schützen Sie sich vor unerfreulichen Ereignissen. Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Einen weiteren Versicherungsschutz bieten eine Notfall-, Reisegepäck-, Reise-Unfall und Reise-Krankenversicherung sowie einer Rückführungskostenversicherung bei einem Unfall oder einer Krankheit. Unser Partner HanseMerkur bietet Ihnen diesen umfassenden Versicherungsschutz.





Bitte lesen Sie sich die Allgemeinen Reisebedingungen aufmerksam durch.



Ihre Daten werden seitens Mandib für Beratungszwecke und Informationen zu weiteren Reiseangeboten von Mandib gespeichert. Die Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Sie können selbstverständlich der Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen.

 

 

 

 

Anforderungen:

Bereitschaft und gewisse Erfahrung mit Trekkingtouren und längeren Aufenthalten in der Natur.

 

Auch Regen und Wind können uns auf den Reisen begleiten.

 

Die Tour erfordert eine gute körperliche Kondition. Die Reisegäste tragen ihre persönlichen Sachen sowie einen Teil der Gruppenausrüstung und -verpflegung, der gleichmäßig innerhalb der Gruppe aufgeteilt wird (je nach Gruppengröße 5-10 kg pro Person).

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse an dieser Kamtschatkareise geweckt haben.

 

Die Termine und Zeiten können Sie mit uns nach Ihren Vorstellungen abstimmen.

Möchten Sie die Reiseroute in ihrem Ablauf verändern oder mit weiteren Sehenswürdigkeiten erweitern, einzelne Orte lieber streichen oder durch andere ersetzen? So passen wir Ihre Indienreise gerne nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen an.

 

Vorraussichtliche Flugtermine:

 

Hinflug:

Rückflug:

 

Reisegruppe bis  max 14 Personen*:

 

Inkl. Hin- und Rückflug ab Frankfurt/Main:

3.299,- € / Person im Doppelzimmer

 

Ohne Hin- und Rückflug:

1.799,- € / Person im Doppelzimmer

 

* garantierte Durchführung ab 10 Personen

 

Auf Wunsch stellen wir Ihnen auch ein Rail & Fly Ticket der Deutschen Bahn aus.

 

Der Reisepreis ist kalkuliert auf der Grundlage der Doppelzimmerbelegung.

Die Reisetermine können Sie mit uns nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen abstimmen.

Die ideale Reisezeit liegt zwischen Mai und September.

 

 

 

 

Im Preis inklusive:

- Transfer vom und zum Flughafen in Petropawlowsk-Kamtschatskij

- Spezielle Gebühren für die Naturparks

- komplettes Arrangement für die  Wandertour und Übernachtung im täglich errichteten privaten Zeltlager

- 3 Übernachtungen im Gätehaus in Petropawlowsk, 9 Übernachtungen im täglich errichteten privaten Zeltlager

- sämtliche Mahlzeiten wie im Reiseplan beschrieben

- Gruppenausrüstung (Zelte, Küchenutensilien)

- erfahrener einheimischer Guide, Übersetzer, Koch und Hilfskoch sowie Fahrer

- Insolvenzversicherungsschein

 

 

Im Preis nicht inklusive:

- Auslandskrankenversicherung der Reiseteilnehmer

- Alkoholische Getränke

- Trinkgelder

 

Hinweise: Änderungen im Programmablauf können auftreten, wenn Wetterbedingungen dies erzwingen.

 

 

 

 

Tag 1 Anreise Frankfurt am Main

Sie reisen in Eigenregie innerhalb Deutschlands zum Flughafen Frankfurt am Main an.

Sie starten mit dem Flugzeug über Moskau nach Petropawlowsk-Kamtschatskij.

 

Tag 2 – Ankunft in Petropawlowsk-Kamtschatskij

Anflug auf Kamtschatka am Flughafen Jelisowo. 

Transfer zur Hotelanlage in Paratunka (40 Min.).

Unterkunft in 2-Bett-Zimmern.

Bad im Thermalbassin.

Erholung.

 

Tag 3 Fahrt zum Mutnowskij Vulkan

Mit dem Geländefahrzeug fährt die Gruppe in südliche Richtung zum Mutnowskij Vulkan (120 km, 4,5 Stunden).

Aufbau des Zeltlagers. Abendessen. Übernachtung in Zelten.

 

Tag 4 Aufstieg zum Mutnowskij Vulkan

Wanderung zum Krater des Mutnowskij Vulkans. Der tiefe Krater ist von fast senkrecht stehenden Felswänden umgeben. Am Osthang zieht sich vom Gipfel bis zum Fuße des Vulkans ein Gletscher entlang. Durch die Spalten an der Gletscheroberfläche brechen gewaltige Dampf- und Gasstrahlen hervor. Am Kratergrund gibt es eine Vielzahl von brodelnden Schlammkesseln, Fumarolen und schön anzusehenden Ablagerungen gediegenen Schwefels zu bestaunen. Wir wandern ca. 6 km zum Krater (etwa 3 Stunden). 800 Meter Anstieg.

Besichtigung des Kraters (2 Stunden).

Imbisspause (Trockenverpflegung).

Die Rückkehr ins Basislager erfolgt auf demselben Weg.

Unterwegs wird ein Abstecher zum Wasserfall im Opasny Canyon unternommen.

Die Tour dauert 7 bis 8 Stunden.

Übernachtung in Zelten.

 

Tag 5 Aufstieg zum Vulkan Gorely

Aufstieg auf den Gorely Vulkan (1829 m).

Die Besteigung des Vulkans ist nicht schwer. Sie führt über Schlackefelder und alte Lavaströme. Interessant zu besichtigen sind die „Kekurniki“. Das sind abgekühlte Lavahärtlinge in den unterschiedlichsten Formen.

Die Besteigung dauert ungefähr 3 Stunden, wobei ein Höhenunterschied von etwa 900 Metern überwunden wird. Oben angekommen, wird eine Imbisspause eingelegt.

Besichtigung der bedeutendsten Krater (1 bis 1,5 Stunden).

Insgesamt nimmt die Besteigung 6 bis 7 Stunden ein.

Die Rückkehr ins Lager erfolgt wieder auf dem selben Wege.

Übernachtung in Zelten.

 

Tag 6 Wanderung zu den heißen Datschnyje Quellen

Trekking über den Pionierskij-Pass zu den heißen Datschnyje Quellen (12 km).

Die Tour führt durch die Caldera des Gorely Vulkans über den Pionierskij-Pass (1100 m); der Aufstieg dauert etwa 1 Stunde.

Es folgt der Abstieg  zu den heißen Quellen. Dabei wandert die Gruppe über Eisfelder, unter denen Bäche entspringen. Die Datschnyje Quellen befinden sich neben dem Mutnowskij Geothermalkraftwerk.

Die Thermalfläche stellt einen nicht sehr großen Kar dar, dessen Wände und der Boden aus Travertinschichten (Ablagerungen der Thermalquellen) bestehen. Sie haben die Möglichkeit, pulsierende Quellen, Dampfstrahlen, Schlammkessel und eine Vielzahl von winzigen Austritten heißen Thermalwassers zu betrachten.

Aufbau des Zeltlagers.

Bad in den Thermalquellen.

Übernachtung in Zelten.

 

Tag 7 Wanderung zum Flusstal des Mutnowskaja Flusses

Wanderung zum Flusstal des Mutnowskaja Flusses (18 km). Die Strecke verläuft entlang eines alten Bergweges, der abwärts zum Schirowaja Fluss führt. Weiter geht es über die Hänge des uralten Schirowskij Vulkans    und der Abstieg zum Mutnowskaja Fluss beginnt. Unterwegs werden eine Vielzahl von Flüssen durchwatet werden müssen. Übernachtung in Zelten.

Noch vor Kurzem gab es in der Flussniederung und im Flussbett Austritte der heißen Wojnowskije Quellen. Auf einer Strecke von 400 m konnten 5 Quellen-Gruppen gezählt werden. Heute sind die Quellen teilweise unter Murgängen verschüttet.

 

Tag 8 Wanderung zur Schirowaja Bucht

Die Trekkingtour wird fortgesetzt entlang des Mutnowskaja Flusstals. Hier überquert die Gruppe eine Furt des Schirowaja Flusses (Tiefe etwa 0,8 m).

Wir erreichen die Küste des Stillen Ozeans über die Schirowaja Bucht (14 km). Die Bucht ist zwischen mit Wald bedeckten Felswänden gelegen. Der Sandstrand ist etwa 3 km lang. Hier und da fließen von den Felsen Wasserfälle in die Bucht.

An der Mündung des Schirowaja Flusses wird gewerblich Fischerei betrieben. Wir erhalten eine Führung durch den Betrieb.

Am Abend wird Fischsuppe aus frisch gefangenem Fisch serviert.

Übernachtung in Zelten.

 

Tag 9 Wanderung zu den Schirowskije Thermalquellen

Wanderung zu den Schirowskije Thermalquellen (15 km), wobei eine Furt des Schirowaja Flusses (Tiefe etwa 1 m) überquert wird.

Erholung.

Bad in den Quellen. Die Quellen liegen an einem malerischen Ort am Schirowaja Fluss und bestehen aus zwei köchelnden Schlammvulkanen sowie einer Vielzahl von Thermalwasseraustritten mit natürlich gebildeten Becken. Übernachtung in Zelten.

 

Tag 10 Wanderung zum Oberlauf des Wiljutscha-Zuflusses

Wanderung über den Tenujewa-Pass (ungefähr 1000 m) zum Oberlauf des rechten Wiljutscha-Zuflusses (6 km).

Vom Pass aus öffnet sich ein überwältigender Blick über das Schirowaja Flusstal, die Schirowaja Bucht, die umgebende Gipfellandschaft und den Wiljutschinskij Vulkan.

Übernachtung in Zelten.

 

Tag 11 Wanderung zu den heißen Wiljutschinskije Quellen

Wanderung zu den heißen Wiljutschinskije Quellen (9 km)

Die Quellen liegen dort, wo der Spokojnoj Bach in den Wiljutscha Fluss mündet, am rechtem Flussufer.

Bad in den heißen Quellen.

Übernachtung in Zelten.

 

Tag 12 Letzter Wanderabschnitt - Fahrt nach Paratunka

Wanderung aufs Plateau bis zum Treffpunkt, wo der Geländewagen die Gruppe erwartet (6 km, 1,5 Stunden).

Auf dem Weg Besichtigung eines etwa 40 Meter hohen Wasserfalls im Spokojnoj Bach.

Fahrt nach Paratunka in die Hotelanlage.

Nach dem Beziehen der Zimmer steht der Tag zur Erholung frei.

Wer möchte, kann sich beispielsweise im  Thermalbad entspannen.

 

Tag 13 Petropawlowsk-Kamtschatskij

Freier Tag.

Interessierte können auf eigene Kosten und bei günstigen Wetterbedingungen einen Hubschrauberausflug ins Tal der Geysire unternehmen.

 

Tag 14 Abflug Petropawlowsk-Kamtschastkij

Falls Zeit bleibt, kann vor dem Abflug der Fischmarkt und Souvenirladen von Jelisowo besucht werden.

Transfer zum Flughafen.

Abflug.

 

Tag 15 Ankunft in Frankfurt am Main

Von Frankfurt am Main reisen Sie in Eigenregie zu Ihrem Wohnort weiter.

Hinter Ihnen liegt eine spannende Abenteuerreise durch Kamtschatka in einer spektakulären wunderbaren Natur mit Einblicken in das lokale Alltagsleben. Diese vielfältigen Eindrücke bleiben Ihnen unvergessen.

 

 

F          -  Frühstück
M         -  Mittagessen
A         -  Abendessen

 

 

 

Der Naturpark Süd Kamtschatka ist die Heimat der seltenen wilden Rentiere und Schneeschafe, kleinen Säugetieren und natürlich dem Braunbären. Im Sommer sind weiterhin etwa 170 Vogelarten, darunter der seltene Stellersche Seeadler und in den Steilküsten große Seevogelkolonien.

 

Wir laden Sie ein auf eine erlebnisreiche 9-tägige Wandertour durch ein atemberaubendes Naturschauspiel.  Sie wandern zum Krater des aktiven Mutnowskij Vulkans und genießen die grenzenlosen unberührten Weiten entlang des Pazifischen Rings fern jeder Zivilisation. Sie besteigen den Gorely Vulkan und lassen die majestätische Macht der Natur auf sich wirken. Über den Pionierskij Pass entlang der Caldera des Gorely gelangen Sie zu den heißen Datschnyje Quellen...

 

 

weiterlesen...


 

   
© Mandib